TSG Upfingen – SV Pfrondorf 3:1

Am vergangenen Sonntag sollte alles besser werden. Trotz eines weiteren Ausfalls sollte bei bestem Fussballwetter in Upfingen endlich wieder gepunktet werden. Doch dann kam alles ganz anders.

Man merkte den Pfrondorfern an, dass sie bereits seit Wochen auf dem Zahnfleisch gingen. Daher gingen sie auch entsprechend angeschlagen in die Partie. Auch mir schmerzen bereits die Finger vom Tippen der vielen Spielberichte­čśë.

Viel gibt es nicht zu sagen: Drei nahezu identische Angriffe der Upfinger reichten um bereits zur ersten Halbzeit mit 3:0 zu f├╝hren. Drei mal kamen die Upfinger zum gro├čen Unverst├Ąndnis der Pfrondorfer einfach so durch. Einen gro├čen Schock erlitt insbesondere Neuzugang Cedric Kleinknecht, der in einem Zweikampf ungl├╝cklich das Knie verdrehte. Wir hoffen, es ist nichts schlimmes und w├╝nschen gute Besserung! Den Schlusspunkt setzte dann R├╝ckkehrer Dani Schreier mit dem Ehrentreffer zum 3:1.

Am kommenden Mittwoch geht es bereits wieder weiter in der Liga: Zuhause erwartet der SV Pfrondorf den FC Engstingen im 19 Uhr!

Wir freuen uns wie immer auf eure Unterst├╝tzung – in guten wie in schwereren Zeiten!