SV Pfrondorf II – TV Derendingen II 3:1 (1:0)

13 Punkte nach sechs Spieltagen, dazu die beste Abwehr der Liga. Die Zweite legt in dieser Saison einen Traumstart hin – zumindest was die Ergebnisse angeht. Gegen den TVD gelang dem Team um Agi Pinakidis ein verdienter 3:1 Sieg, obwohl es zum Ende hin noch einmal unnötig eng wurde.

Die erste Hälfte gehörte ganz klar dem SVP. Man erspielte sich einige gute Möglichkeiten und ging bereits in der 10. Minute durch das erste Saisontor von Oldie Jochen Laux nach einer Ecke in Führung. In der Folge wurden beste Möglichkeiten vergeben und mit zunehmender Spieldauer tat man sich gegen die tiefstehenden Gäste immer schwerer. So ging man mit dem knappen Ergebnis in die Kabine.

Derendingen startete nun mutiger aus der Halbzeit und spielte offensiver. Die daraus entstehenden Räume in der Abweher nutzten die Eichhörnchen aber prompt. Patrick Hennigs verunglückten Seitfallzieher konnte Tim Schneider aus gut 6 Metern gedankenschnell im Tor unterbringen. Unerklärlicherweise schaltete der SVP nun einen Gang zurück und machte die bis dahin sehr harmlosen Gäste unnötig stark. Man hatte zwar immer noch Chancen auf den dritten Treffer, doch auch Derendingen kam nun zu guten Möglichkeiten. Eine Viertelstunde vor Schluss konnte der TVD den zu diesem Zeitpunkt auch verdienten Anschlusstreffer markieren. Johannes Böckle ließ Keeper Alex Bauer aus kurzer Distanz keine Chance.

5 Minuten vor Schluss dann die wohl dramatischste Szene der Begegnung: Derendingen drängte auf den Ausgleich und kam im Sechzehner zum Abschluss. Alex Bauer parierte den Schuss zuerst glänzend, jedoch fiel der Abpraller direkt einem „Roten” vor die Füße. Der gegnerische Stürmer zögerte erst einen Moment und schlug dann aus fünf Metern vor dem leeren Tor über den Ball. Im direkten Konter gelang Egzon Badalli dann per Flachschuss die Entscheidung.

Obwohl der Sieg am Ende natürlich verdient war, ist das Team nochmals mit einem blauen Auge davon gekommen. Doch auch für „dreckige Siege” gibt es drei Punkte und die zählen bekanntlich am Ende einer Saison.

Schon am nächsten Sonntag wartet das nächste Derby auf die Eichhörnchen. Um 15:00 Uhr gastiert man beim TSV Hagelloch – vor der Saison hochgehandelt, bisher allerdings erst sechs Punkte – und hat die Chance, die guten Leistungen der Vorwochen weiter zu bestätigen.

Für Pfrondorf spielten: Bauer – Laux, Robert Kuhn, Walker, Renner – Matthes (Ford), Larsen (Haußmann), Scheel, Hennigs (Waxmann) – Lukas Wittlinger (Tim Schneider), Badalli

Tore: Laux (10.), Tim Schneider (53.), Badalli (87.)