SGM Hemmendorf-Hirrlingen II – SV Pfrondorf II 1:1

Bei schönem Wetter fuhren wir in das schöne Hemmendorf, um auf einem unschönen Platz einen richtigen Kreisliga-Kick anzuliefern. Viele lange Bälle, viele Zweikämpfe, kaum Torabschlüsse oder gelungene Spielzüge.
Von Beginn an war die Heimmannschaft giftig und “arbeitete Fußball”. So kamen sie zu Chancen und konnten über rechts durchbrechen. Die Flanke in die Mitte fand einen Abnehmer, der zum 1:0 einschob. Timo Drescher, der in Situationen zuvor hervorragend reagiert hatte, konnte hier nichts ausrichten. Pfrondorf versuchte nun, selbst zu Torchancen zu kommen und erhöhte ein wenig das Tempo. Vorne setzte Tim Schneider mehrfach nach, zwang den Abwehrspieler zu einem Rückpass auf den Torwart. Dieser wurde von Egzon Badalli angelaufen und verstolperte tatsächlich den Ball. “Egi” freute sich und konnte zum wichtigen 1:1 einschieben.
Nach dem Pausensprudel hatten die Blauen mehr vom Spiel. Sie ließen den Ball und Gegner laufen, ohne aber ein vernünftiges Zusammenspiel hinzubekommen. Die Hemmendorfer Mannschaft bekam nun konditionelle Probleme und hatte in der 2. Halbzeit keine wirkliche Torchance mehr. Wir sollten ein paar klare haben… Doch weder Tim Schneider vom Elfmeterpunkt noch Roman Kazenwadel nach einem Eckball konnten den Ball im Tor unterbringen. Jo Dettweiler konnte nach einem seiner berüchtigten Läufe auf der linken Seite den Ball nicht im Kasten unterbringen. Und Egzon Badalli traf mit einem Freistoß nur den Pfosten.
Abpfiff. Haben wir einen Punkt gewonnen oder zwei verloren? Auf jeden Fall müssen wir besser zusammenspielen. Und am Sonntag gegen Wendelsheim/Oberndorf II die Siegesserie fortsetzen.

Es spielten:
Timo Drescher – Lasse Holzträger, Til Kröger, Roman Kazenwadel, Jan Haußmann (Flo Matthes) – Patrick Hennigs (Maurice Paul), Matze Kuhn, Agi Pinakidis, Jo Dettweiler – Egzon Badalli, Tim Schneider (Martin Schneider)